In Telegram erschien ein Bot, der das Internet nach Passwörtern per E-Mail-Adresse durchsucht.

Mit MailSearchBot können Benutzer überprüfen, ob ein Leck aufgetreten ist. Für

beginne mit dem MailSearchBot Benutzer zu arbeitenEs ist erforderlich, eine E-Mail-Adresse zu senden, an die der Bot bis zu 40 zugehörige Passwörter sendet, die sich in verschiedenen öffentlich zugänglichen Datenbanken befinden.

Die Ersteller von MailSearchBot stellen fest, dass das Entwicklungsteam die Daten nicht zum Hacken von E-Mail-Postfächern verwenden wird, da alle diese Informationen weiterhin verfügbar sind.

Laut Tyuteev wurde der Dienst bereits genutzt.mehr als zehntausend Menschen. Die Entwickler weisen darauf hin, dass Benutzer, deren Passwörter gemeinfrei sind, diese in völlig andere ändern sollten, da Hacker Muster in den Passwörtern der Benutzer erkennen können.