Denuvo übernahm den Schutz von DLC vor Piraten

Denuvo eingeführt SecureDLC ist eine Technologie zum Schutz von Spiel-Add-Ons vor Hackern. Davon ist das Unternehmen jetzt überzeugt

Das Umgehen des Schutzes digitaler Stores ist recht einfach, denn Piraten verschaffen sich leicht Zugang zu DLC. Die „Industry First“-Lösung soll hier Abhilfe schaffen.

Die Technologie umfasst kosmetische Gegenstände, neue Charaktere, Waffen und Power-Ups sowie wichtige Add-Ons, die auf bestimmte Editionen beschränkt oder separat erhältlich sind.


</ img>

Das versichert das Unternehmen SecureDLC nimmt kleine Änderungen am Quellcode des Produkts vor und überprüft den Betrieb der API. Studios, die bereits Technologie in ihre Spiele implementiert haben, sprechen gut darüber, sagt CEO Denuvo Reinhard Blaukovich:

Unsere aktuellen Kunden, ob groß oder klein, sind von den Ergebnissen begeistert. Wir freuen uns, ihnen dabei zu helfen, ihre Einnahmen zu maximieren und neue Geschäftsmodelle in diese Spiele zu bringen, die so viel Mühe gekostet haben.“

Erinnere dich an diese Zeit Denuvo wird nicht nur zum Hauptfeind von Piraten, sondern auch von Spielern. Das Schutzsystem kann die Performance von Spielen negativ beeinflussen – wovon es seither auch so ist Resident böses Dorf auf einem PC, und kann das Spielen aufgrund von Problemen mit den Servern auch vollständig verbieten.