Nokia geht gegen OPPO vor und wirft ihm Patentverletzung vor

Nokia hat mehrere Klagen gegen das chinesische OPPO wegen Patentverletzung eingereicht.

Was ist los
?

Im Jahr 2018 unterzeichneten Nokia und OPPO eine LizenzvereinbarungVereinbarung. Die Termine nannte man damals nicht, verwies aber darauf, dass es sich um ein mehrjähriges Projekt handele. Es sieht so aus, als ob der Vertrag inzwischen abgelaufen ist. Nokia hat offiziell erklärt, dass OPPO das Angebot zur Verlängerung abgelehnt hat, die Patente aber weiterhin nutzt. Daher musste das Unternehmen auf Rechtsbeistand zurückgreifen.

Nokia hat zahlreiche PatentverletzungsklagenRechte in Bezug auf SEP- (d. h. sehr bedeutende) und Nicht-SEP-Patente. Diese beziehen sich auf Konnektivität, Schnittstelle und Sicherheit. Beschwerden werden auf europäischen und asiatischen Märkten eingereicht.

Gleichzeitig glauben Nokia-Vertreter, dass es noch einen konstruktiveren Weg gibt, die Situation zu lösen.

Schließlich verfügt Nokia über zahlreiche Patente und hat Lizenzverträge mit Samsung, Apple, LG, Lenovo und sogar Blackberry abgeschlossen.

</ p>