Tesla-Rivale: Porsche Taycan wird 4 Bildschirme haben

Das Elektroauto des deutschen Autoherstellers setzt auf Komfort, Sicherheit und

Fahrspaß.

Der Porsche Taycan wird noch drei Haupt habenWidget, dessen Speicherort der Client auswählt, dessen Art und Speicherort sich jedoch auf dem Startbildschirm geändert und optimiert hat. Dies sollte eine kontinuierliche Überwachung der Straße des Fahrers ohne Ablenkung für Operationen im Menü ermöglichen.

Um die Unannehmlichkeiten von verschiedenen loszuwerdenFunktionen, machte das Unternehmen ein einziges Menü und Layout für alle Optionen. Außerdem sind der Startbildschirm, die Geräteeinstellungen und Benachrichtigungen immer nur einen Klick entfernt.

Die Optimierung wirkte sich auch auf die Anzeige im Dashboard aus. Porsche ersetzte die Glasscheibe durch einen taktilen Touchscreen. Mit seiner Hilfe wird die Klimatisierung gesteuert. Es kann auch zum Navigieren im Hauptbildschirm oder als Grafiktablett verwendet werden.

Einige Funktionen (Federung, LenkungFreigabe) befinden sich jetzt auf dem Armaturenbrett. Und obwohl es dem 911 ähnelt, ist es in Taycan vollständig digital. Der neue 16,8-Zoll-Bildschirm wird derzeit umfassend konfiguriert. Sie können bis auf den Tachometer alles löschen oder in den Navigationsmodus wechseln.

Während die drei Bildschirme der Ästhetik von „Weniger-Mehr“ zu widersprechen scheinen, gibt es auch einen vierten Bildschirm für den Passagier, dessen Funktionen wir lernen werden.

Um die Steuerung all dieser Funktionen zu vereinfachen, das Fahren sicherer zu machen und den Fahrer nicht von der Straße abzulenken, wird der Autohersteller die Sprachsteuerung hinzufügen.
Die Serienversion des Porsche Taycan soll im September vorgestellt werden.