Unverändert auf dem Smartphone-Markt: Huawei ist immer noch weit von Samsung entfernt und Apple ist nicht gut

Das Analyseunternehmen Counterpoint hat die Ergebnisse des zweiten Quartals 2019 auf dem Smartphone-Markt veröffentlicht. In den Top drei

Führer unverändert, aber jemand schaffte es, den Verkauf von Gadgets zu steigern, während jemand weiter sinkt. Aber das Wichtigste zuerst.

Wer in den Top drei

Der Marktführer bei der Anzahl verkaufter Smartphonesbleibt das südkoreanische Unternehmen Samsung. Sie hat im Quartal 76,6 Millionen Einheiten verkauft, 7,1% mehr als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Jetzt ist der Hersteller Nummer 1 21,3% des Marktes.

Als nächstes kommt Huawei. Das chinesische Unternehmen hat es noch nicht geschafft, Samsung zu überholen, und die Führung ist noch weit entfernt: Huawei hat 56,7 Millionen verkaufte Smartphones, das sind 20 Millionen weniger als Samsung. Das sind aber 4,6% mehr als im Vorjahr. Huawei hält damit einen Marktanteil von 15,8%.

Apple bleibt auf dem dritten Platz, und hier ist schon alles traurig. Das Unternehmen verkaufte 36,4 Millionen iPhones und damit 11,9% weniger als im zweiten Quartal 2018.

Dem Finanzbericht des Unternehmens zufolge gingen die Smartphone-Verkäufe um 12% auf 25,99 Mrd. USD zurück. Zum ersten Mal seit 2012 machen die iPhone-Verkäufe weniger als die Hälfte des Gesamtumsatzes von Apple aus.

Trotzdem nimmt Apple nun 10,1% des Marktes ein, läuft aber Gefahr, auf den dritten Platz, Xiaomi, zu verlieren, der nun 32,3 Millionen Verkäufe erzielt und 9% des Smartphone-Marktes ausmacht.


</ img>

Erfolgsrealme

Aber Realme ist ein echter Champion geworden, dessen Umsatz im Laufe des Jahres um 848% gestiegen ist! Im ersten Quartal wurden 4,7 Millionen Smartphones verkauft und der Marktanteil liegt nun bei 1,3%.

Generell ging der weltweite Absatz von Smartphones im Laufe des Jahres um 1,2% zurück.