Yandex startete einen Bot, um nach raubkopierten Filmen und Fernsehsendungen zu suchen

Ein Bot, der nach den Prinzipien des maschinellen Lernens arbeitet, nachdem er einen Link zu gefälschten Inhalten gefunden hat, passiert diesen

für Vertreter des Unternehmens - als Ergebnis hört Yandex einfach auf, es in den Suchergebnissen anzuzeigen.

Vor kurzem Yandex und Mail.Die Ru Group hat eine Kooperationsvereinbarung mit den Inhabern der Urheberrechte unterzeichnet. Jetzt werden Suchdienste ohne Testversion Links zu raubkopierten Serien, Filmen oder Live-Übertragungen aus den Suchergebnissen oder ihren Videodiensten löschen.

Auf Ersuchen der Rechteinhaber Yandex seit November2018 entfernte mehr als hunderttausend Links von der Suche. Gleichzeitig ist Google dem Memorandum noch nicht beigetreten - Roskomnadzor musste sogar 500.000 Rubel Geldstrafe zahlen, weil er sich weigerte, Links zu gefälschten Inhalten zu löschen.

Jetzt entwickeln die russischen Behörden ein neuesAnti-Piraterie-Gesetz, nach dem Internet-Unternehmen ohne gerichtliche Entscheidung Links aus den Suchergebnissen zu gefälschten Inhalten entfernen müssen.